Online Antrag Briefwahlunterlagen zur Bundestagswahl 26.09.2021 + Allgemeines zur Briefwahl

  • Aktuelle Nachrichten
  • Amtliche Bekanntmachung
  • Amt
  • Lammershagen
  • Martensrade
  • Mucheln
  • Selent

Wer an der Briefwahl teilnehmen möchte, sollte die Unterlagen schnellstmöglich nach Erhalt der Benachrichtigung beantragen! Denn zwar lässt sich dies online erledigen, allerdings müssen Wahlschein und Stimmzettel weiterhin handschriftlich ausgefüllt und rechtzeitig an die Wahlbehörde zurückgesendet werden. Eine reine „Onlinewahl“ ist nicht möglich. Link zur Onlinewahlbeantragung am Ende des allgemeinen Textes.

Anstelle der Stimmabgabe im Wahlraum besteht auch die Möglichkeit der Wahlteilnahme im Wege der Briefwahl per Post oder direkt im Amt Selent/Schlesen.

Briefwahl kann schriftlich oder mündlich unter Zuhilfenahme der Wahlbenachrichtigung beim Wahlamt des Amtes Selent/Schlesen beantragt werden. Aber auch ohne Wahlbenachrichtigung können die Briefwahlunterlagen mündlich (nicht telefonisch), schriftlich, per E-Mail oder Online über die Homepage der Stadt unter Angabe des Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und der vollständigen Anschrift angefordert werden.

Wer die Unterlagen persönlich beim Wahlamt im Rathaus abholt, kann die Briefwahl auch gleich an Ort und Stelle ausüben. Briefwahlunterlagen werden bis zum Freitag vor der Wahl erteilt. Wer danach erkrankt und deshalb nicht im Wahlraum wählen kann, kann auch noch am Wahltag bis 15.00 Uhr Briefwahlunterlagen beantragen. 

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.